über mich

petra penselin

… die Ausbildung zur GesundheitspraktikerinBfG für :
  • Entspannung & Vitalität
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Meditation (Lehrer)
  • Spiritualität
  • wurde 1999 abgeschlossen.

Dies führte 2000 zu einem zweiten Standbein für meine berufliche Existenz. Ich gründete das Ganzheitliche Gesundheitszentrum Döhren. Dafür wurde 2005 ein Ladenlokal mit Nebenräumen gemietet, renoviert und eingerichtet. In diesem Zentrum werden Kurse und Seminare für Einzelne und Gruppen angeboten sowie auch Ausbildungen. Vermietet werden die Räume auch an andere Therapeuten.

Die Gründungsphase des Gesundheitszentrums war erschwert durch die Rezession der vorangegangenen Jahre, in der viele Menschen gerade im Bereich Wellness und Gesundheit sparten. Die rasant steigenden Kosten im Gesundheitsbereich und die stetig wachsende Selbstbeteiligung an den Gesundheitsleistungen in der Grundversorgung verlangen den Menschen bis heute so viel ab, dass das Geld für weitergehende Gesundheitsangebote oder Wellness oftmals nicht mehr zur Verfügung steht. Deshalb klagten auch viele Wettbewerber über einen zunehmend schwierigen Markt mit Nullwachstumsraten.

Dennoch verlief die Gründungsphase des ganzheitlichen Instituts bis heute (zur Auflösung) erfolgreich. Beim Aufbau und bei der Verwaltung des Zentrums kommen mir die Erfahrungen und Fertigkeiten zugute, die ich im Zusammenhang mit meinem Schreibbüro erworben habe. Mit kontinuierlicher und zielgruppenorientierten Werbung, die einen hohen Wiedererkennungswert besitzt, habe ich in den vergangenen  (12) Jahren eine Marke geschaffen. Das Institut und seine Angebote sind in Döhren und darüber hinaus in einschlägigen Kreisen bekannt; ein Ladenleerstand hat sich im Stadtviertel zu einem Institut mit neuer Anziehungskraft entwickelt.

Die Therapeut/innen, denen die Räume des Ganzheitlichen Instituts Döhren zur Verfügung stehen, profitieren von der gemeinsamen Werbung, vom wachsenden Kundenstamm und von den Räumen, denen meine Einrichtung einen ganz eigenen positiven Charakter verliehen hat.

Einzelarbeit in Persönlichkeitsstärkung, Entspannungs- und Vitalisierungsmassagen, internationale Schamanen, Reiki, Energiearbeit, energetisches Heilen, Rituale, Meditation, Mantras singen, Seminare und Ausbildungen, zum Beispiel für Massagen mit Klangschalen, Hotstone, Hot Chocolate und Öl, Workshops / Vorträge für Homöopathie, Erkenne Dich selbst, 6 Stufen des Sterbens, buddhistische Selbstheilung, u.a. bea kleine wolf YOGA Hannover

Zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Alternative Medizin e.V. (DGAM) wird die Ausbildung für verschiedene Entspannungsmethoden[1] angeboten.

Weitere Angebote im ganzheitlichen Institut:

Rund 3 Therapeutinnen und Therapeuten bieten in den Räumlichkeiten diverse Formen der Massage und Therapie an. Oft werden die Räume für Kurse und Seminare gebucht.

Bea Kleine-Wolf ist seit 30 Jahren Ayurveda-Masseurin und YOGA-Lehrerin, eröffnete damals auch das erste Bauchtanzstudio für die weibliche “Körperin”. HEUTE bereichert Sie das Institut mit AyurvedaMassagen

Pilar ist Schamanin und Medizinfrau aus den Anden Ecuadors und ist häufig zu Gast.

Ralf leitet und begleitet das Mantrasingen

Karen Schulenburg als Küchenchefin & Ernährungstherapeutin:
aus der Praxis für die Praxis alles rund um Nahrung & Ernährung, 5 Elemente, Warenkunde

In Berlin geboren wohne ich nach einigen Umzügen und Auslandsaufenthalten in Hannover.
Ausbildungen zur Speditionskauffrau, im Rettungsdienst und in der Krankenpflege.

1984 startete mein bewusster Spiritueller Weg: astrologische Grundkenntnisse, direktes Channeln, schamanisches Heilen, Medium, Befreiung von Fremdenergien (Mensch, Tier, Haus, Grundstücke)

1998 GesundheitheitspraktikerinBfG für Entspannung & Vitalität, Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität

1999 Zusatzausbildung Meditationslehrerin BfG

2000 / 2001 intensive Ausbildungen in Klangschalentherapie und zum ReiKi  Lehrer / Shambalateacher.

es folgten ein 3jähriges Homöopathie- sowie ein 2jähriges Heilpraktikerstudium.

2006 Die Fachfortbildung zum Zauberwiesentherapeuten

2008 Heilerin – seit 2008 DGH ev anerkannt.

Lama Gangchen Rimpoche, Albagnano:

2009 Einweihung in uralter energetischer Heilung nach Buddha Shakyamuni bei dem LamaHeiler TYS Gangchen Rinpoche I

2011 Weiterbildung des tibetischen Arztes in KUNYE, traditionelle tibetische Massage mit original tibetischen Kräuterstempeln.
2013 Einweihung in uralter energetischer Heilung nach Buddha Shakyamuni bei dem LamaHeiler TYS Gangchen Rinpoche II

2014 Ausbildung zum Original-Ho’oponopono Lehrer nach Morrnah Simeona (PacificaSeminars, Michael Micklei, Morrnahs einzigem Schüler)

2015 / 2016 Ausbildung zum Hypnosetherapeuten (Ronny W.)

Resümee und Ausblick

mir ist es gelungen, in wirtschaftlich schwierigen Zeiten aus kleinen Anfängen heraus eine wirtschaftlich tragfähige Existenz zu gründen. Hervorzuheben ist ferner die Schaffung von Arbeitsmöglichkeiten für Kolleg/innen, die Schaffung von Ausbildungsmöglichkeiten und die Beseitigung eines Ladenleerstandes. Die Existenzsicherung erfolgt über zwei Standbeine mit wechselseitig sich ergänzenden Fähigkeiten und Perspektiven. Für die Zukunft ist ein weiteres Projekt geplant, in dem die Synergieeffekte des Schreibüros und des Instituts noch stärker genutzt werden sollen.

2017 Aufgabe des Centrums nach ereignisreichen, inspirierenden  Jahren und Umzug nach Bielefeld

2018 Bielefeld, eine neue Ära beginnt, zwar nicht mit einem Centrum, jedoch in einem wunderschönen Raum in wohligem Ambiente. Aufnahme einer Weiterbildung

2019  Fortsetzung der Weiterbildungen, voraussichtlich bis 2021

[1] Das Berufsbild und die Berufsordnung für Gesundheitspraktiker/innen BfG wurden gezielt entwickelt, um eine sichere und rechtlich klare Praxisgrundlage zu schaffen. Die Berufsordnung ist von Behörden akzeptiert und wird von Versicherungen als Vertragsbestandteil eingesetzt